hdm01._yoda_aspa_slideshowmask.jpg tambor3_aspa_slideshowmask.jpg mar2_aspa_slideshowmask.jpg flik_aspa_slideshowmask.jpg maceo6_aspa_slideshowmask.jpg

Yoda ist bereit, die Welt zu entdecken

Hund des Monats Januar

Tambor, Rüde

wünscht sich ein hundeerfahrenes Zuhause

Mar, Hündin

wünscht sich eine liebevolle Familie

Flik, Rüde

wünscht sich eine liebe Familie

Maceo, Rüde

wünscht sich ein liebes Zuhause


Oso

wartet in

*** Chiclana/ Spanien

  • Rasse: Mischling
  • Geboren: 02.12.2019
  • Größe: 51cm, 23kg
  • Charakter:
    sozial, menschenbezogen, treu
  • Katzenfreundlich: kann getestet werden
  • Kinderlieb: keine Angaben
  • Kastriert: noch nicht

Ansprechpartner und Telefon:

Annika Meister

Mobil: 0152 / 08591449

E-Mail: vermittlung_at_aspa-ev.de

Helft mit und teilt den Steckbrief auf facebook!




Oso wird im Tierheim Osito genannt, was 'Bärchen' bedeutet. Und so wie man manchmal einen Teddybären wegwirft, so wurde Oso einfach zurückgelassen. Er wurde angekettet in einem Haus gefunden, dass verkauft werden sollte, einfach zurückgelassen, so als wäre er nicht mehr als ein Möbelstück. Zum Glück wurde Oso zeitnah gefunden, aber trotzdem hat er die Welt nicht mehr verstanden, in seinen Augen war bei seiner Rettung nichts als Leere, er hatte sich aufgegeben. Oso war in einem schlimmen Zustand. Sein Fell hat wohl nie Pflege gesehen und viel Zuneigung durfte er in seinem alten Leben vermutlich auch nicht erleben. Oso ist schon fast ein Jahr bei Kimba, weil er sich erst erholen musste. Er lebt zum Teil in einer Pflegestelle, bei einem freiwilligen Helfer des Tierheims, der ihm eine Welt zeigte, die jeder Hund erleben sollte. Spaziergänge an der Leine, andere Hunden kennenlernen, toben am Strand… Jeden Tag gehen die beiden in einem Restaurant Frühstücken, Oso weiss ganz genau wo die Küche ist und wartet dort ganz brav auf sein morgendliches Stück Käse. Seine Pflegestelle muss beruflich oft reisen und in diesen Zeiten ist Oso im Tierheim, was ihm nicht wirklich gefällt. Zwar ist unser Bär ganz freundlich zu anderen Hunden und kommt mit allen gut aus, aber lieber ist er bei seinen Menschen. Oso könnte also gut auch als Einzelhund vermittelt werden. Wer möchte mit unserem Bärchen die Welt entdecken?

 

Wir suchen eine hundeerfahrene Pflegestelle oder Adoptionsfamilie, die Geduld, Ruhe und Verständnis hat, Oso in der Eingewöhnungsphase souverän zu begleiten und vor allem anzuleiten. Artgerechte Auslastung, Spaziergänge in der Natur, Kontakt zu netten Artgenossen und Schmusezeit mit lieben Menschen werden dazu beitragen, dass Osito so seine mehr als verdiente Chance bekommt, ein wunderbares Familienmitglied für Sie werden zu können. Wir bemühen uns gemeinsam mit dem spanischen Team, die Hunde gut kennenzulernen und ihr Verhalten im Tierheim zu beschreiben. Trotzdem können sich manche Hunde in der ersten Zeit in der neuen Familie, temporär anders im Verhalten zeigen als im Text beschrieben. Die Hunde müssen hier bei uns in Deutschland mit vielen neuen Eindrücken, fremden Hunden und unbekannten Menschen zurechtkommen und diese kennenlernen. Bitte geben Sie den Hunden immer die Zeit, die sie dafür brauchen! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Team - Wir beraten Sie sehr gerne unverbindlich und fordern gerne weitere Informationen in Spanien bei unserem Team vor Ort an.

 

Video im Hochformat:   Oso, junger Mischlingsrüde wünscht sich eineliebevolle Familie - presentación

Anfrage zu:

Oso

Angaben zur Person:

Ich suche ein Zuhause:

Chica2 (Chihuahua-Mix)

deutschland chica2_10_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

04.02.2023

12:00 Uhr bis k. A.

1. Bremer Galgomarsch

Bremen - Goetheplatz

17.06.2023

11.00 bis bis 18.00 Uhr

Aspafriends Tierschutzfest

76467 Bietigheim bei Rastatt

Alle Veranstaltungen ansehen

Hilf mit uns Galgos in Not!

Spende jetzt Futter für die spanischen Galgos

www.veto-tierschutz.de/Galgo




A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.



Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahund.de