hdm03.20_aspa_slideshowmask.jpg hdm02.20_aspa_slideshowmask.jpg hdm01.20_aspa_slideshowmask.jpg hdm12.19_pelos_aspa_slideshowmask.jpg hdm11.19_aspa_slideshowmask.jpg

Ende der Jagdsaison- entsorgt, verletzt und hoffend auf ein gutes Zuhause

Hunde des Monats März

Lucky - ist schwer erkrankt und braucht eure Hilfe

Hund des Monats Februar

Das Schicksal spanischer Galgos-

nach der Jagdsaison entsorgt - Hunde des Monats Januar

Pelos

Hund des Monats Dezember

Leo2 und Pepe... wären fast verhungert

Hunde des Monats November

Ich suche ein Zuhause:

Jungla (Mischling)

spanien jungla9_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

19.09.2020

11 Uhr bis 18 Uhr

15 Jahre TSV A.S.P.A. friends Tierschutzfest

Stöckwiese 7 in 76467 Bietigheim bei Rastatt

30.01.2021

12 Uhr bis 16 Uhr

6. Kölner Galgo-Marsch

Start am Bürgerhaus Stollwerck in der Kölner Südstadt - Dreikönigenstr. 23 / am Trude-Herr-Park, 50678 Köln

Alle Veranstaltungen ansehen

Weitere Informationen:

A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.


Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion

Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahund.de


Adon, Rüde

wartet in

*** Albergue Villarrobledo/ Spanien

  • Rasse: Podenco
  • Geboren: 12.2017
  • Größe: ca. 55cm
  • Charakter:
    ängstlich, ruhig, sozial
  • Katzenfreundlich: Ja
  • Kinderlieb: keine Angaben
  • Kastriert: Ja

Ansprechpartner und Telefon:

Frau Clever und Frau Seemann

Mobil: 0172 - 9018717

E-Mail: vermittlung_at_aspa-ev.de

Helft mit und teilt den Steckbrief auf facebook!




Adon wurde mit weiteren 15 Hunden, darunter sein Bruder Eros, im Juli 2018 aus einer Tötungsstation übernommen und in die Albergue gebracht. Hier konnten sich alle erholen, wurden aufgepäppelt und medizinisch versorgt. Adon war von Anfang an sehr unsicher und auch in vielen Situationen ängstlich. Leider hat sich das bis heute nicht viel verbessert und besonders bei fremden Personen reagiert Adon ängstlich und zieht sich zurück. Das spanische Team kann ihn zum Beispiel behandeln oder "einfangen" wenn nötig, aber er ist dabei nicht gerade glücklich und unsicher. In der Hundegruppe ist er stets freundlich und sozial. Unser Team konnte ihn im Mai und August 2018 in Spanien kennenlernen und kann diesen Eindruck leider nur bestätigen. Er und sein Bruder zogen sich zurück und wollten leider keinen Kontakt mit ihnen aufnehmen. Adon und Eros ihr Leben wird vorher nicht immer leicht für sie gewesen sein und Menschen ihnen nicht viel Gutes zukommen lassen haben. Für Adon werden Angsthunderfahrene Menschen gesucht, die ihn bei seinem neuen Weg in Deutschland begleiten und anleiten möchten. Ein sicherer und freundlicher Hundefreund in der Familie ist für Adon Pflicht, damit er sich diesem vertrauensvoll anschließen kann und ihm das Einleben erleichtert wird. Adon wird sicherlich in der Eingewöhnungsphase ängstlich sein, da auf ihn viele neue Eindrücke einprasseln werden und er alles in Ruhe kennenlernen muss. Daher werden ruhige Menschen gesucht, die über dementsprechende Erfahrung verfügen und in einer ruhigen Umgebung wohnen mit einem eigenen, sicher eingezäuntem Garten. Das Adons Weg viel Zeit, Geduld, Erfahrung und Liebe benötigt, werden dementsprechend erfahrene Menschen wissen, die Adon auf diesem sicher längeren Weg begleiten wollen.

Wir suchen eine sehr erfahrene Adoptionsfamilie, die Geduld, Ruhe und Verständnis hat, diesen Hund in der Eingewöhnungsphase souverän zu begleiten und vor allem anzuleiten. Artgerechte Auslastung, Spaziergänge in der Natur, Kontakt zu netten Artgenossen und Schmusezeit mit lieben Menschen werden dazu beitragen können, dass die Hunde so ihre mehr als verdiente Chance bekommen, ein wunderbares Familienmitglied für Sie werden zu können. Wir bemühen uns gemeinsam mit dem spanischen Team, die Hunde gut kennenzulernen und ihr Verhalten im Tierheim zu beschreiben. Trotzdem können sich manche Hunde in der ersten Zeit in der neuen Familie, temporär anders im Verhalten zeigen als im Text beschrieben. Die Hunde müssen hier bei uns in Deutschland mit vielen neuen Eindrücken, fremden Hunden und unbekannten Menschen zurechtkommen und diese kennenlernen. Bitte geben Sie den Hunden immer die Zeit, die sie dafür brauchen! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Team - Wir beraten Sie sehr gerne unverbindlich und fordern gerne weitere Informationen in Spanien bei unserem Team vor Ort an.

Anfrage zu:

Adon, Rüde

Angaben zur Person: