hdm06_duque_aspa_slideshowmask.jpg tambor3_aspa_slideshowmask.jpg canela5_aspa_slideshowmask.jpg bobo_flik_aspa_slideshowmask.jpg theo3_aspa_slideshowmask.jpg

Duque, Pointer beim Wasserballett

Hund des Monats Juli

Tambor, Rüde

wünscht sich ein hundeerfahrenes Zuhause

Canela, Hündin

wartet auf ihre liebevolle Familie

Bobo & Flik, Rüden

Warten schon zu lange auf ihre Chance

Theo, Rüde

wartet schon viel zu lange auf seine Familie


Greta, Hündin

wartet in

*** Albergue Villarrobledo/ Spanien

  • Rasse: Mischling
  • Geboren: 29.10.2013
  • Größe: 52cm
  • Charakter:
    etwas unsicher, ruhig, sozial und sehr lieb
  • Katzenfreundlich: Ja
  • Kinderlieb: keine Angaben
  • Kastriert: Ja

Ansprechpartner und Telefon:

Ingrid Clever

Mobil: 0172 / 9018717

E-Mail: vermittlung_at_aspa-ev.de

Helft mit und teilt den Steckbrief auf facebook!




Für unsere Handicap-Hunde aufgrund von Alter, Verhaltensauffälligkeiten oder Erkrankung suchen wir immer liebe Menschen, die bereit wären eine Patenschaft zu übernehmen, um diese etwas zu unterstützen. Weitere Infos dazu findet ihr hier auf unserer Homepage https://www.aspa-ev.de/eure-hilfe/hunde-und-projekte-brauchen-patenschaften/
 
Dieser Hund ist ein sehr unsicherer Hund, der fremden Menschen gegenüber zurückhaltend ist und schon einige Zeit im Tierheim verbringt. Durch sein Leben und die Umstände in Spanien hat er noch nicht viel kennenlernen können und wird sicherlich einige Startschwierigkeiten in Deutschland haben. Daher suchen wir hier nur dementsprechend erfahrene Menschen, die in einem ruhigen Umfeld wohnen und sich mit solchen Hunden und deren Verhalten sehr gut auskennen. Mindestens ein sicherer und sozialer Hund muss in der neuen Familie leben und ein Haus mit sicher eingezäuntem Garten sollte vorhanden sein.
 
Update 06.22
Unsere Greta ist sanfte Seele. Sie hat das Besuch-Team positiv überrascht. Melanie konnte sie das erste Mal vorsichtig streicheln und sie kam von selbst zu ihr. Ok, sie kennen sich auch schon super-lange, aber Melanie fand es schön, Greta so zu sehen. Sie war ja Menschen gegenüber immer sehr reserviert. Greta wird langsam älter, sie scheint aber Fortschritte im Verhalten zu machen. Wir sind gespannt, wie sie sich weiter in der neuen Albergue entwickeln wird. Unser Team ist der Ansicht, dass Greta bei entsprechend erfahrenen Menschen auch zu einer vielleicht zuerst eher reservierten, aber wunderbaren Hausgenossin werden kann. Wir wünschen uns für sie eine erfahrene Pflegestelle. Oder besser, mit ganz viel Glück, eine erfahrene Adoptionsfamilie, die Greta anleiten und ihr Sicherheit geben kann, sodass Greta für Sie eine wunderbare Familienhündin werden kann und sie nicht für immer in der Albergue bleiben muß.
 
Greta wurde im Januar 2014 zusammen mit ihren Geschwistern in einem Kiefernwald gefunden. Sie ist die einzige, die immer noch im Tierheim wartet und war von Anfang an die zurückhaltendste von den Geschwistern. Sie ist eine sensible und schüchterne Seele, die sich niemals in den Vordergrund drängt. Bei fremden Menschen ist sie vorsichtig und unsicher, aber wenn man ihr ein paar Tage Zeit gibt und sie merkt das man ruhig und liebevoll ist, kommt sie vorsichtig zu einem und lässt Berührungen zu. In der Hundegruppe ist sie sehr sozial, immer freundlich und ausgeglichen. Interessenten sollte bewusst sein, dass Greta sicherlich einige Startschwierigkeiten haben wird in einem neuen Leben in Deutschland und dabei sichere, erfahrene und souveräne Begleitung braucht. Ein Hundefreund im Haus ist daher für sie Pflicht, da ihr das viel Sicherheit geben wird und sie sich an ihm orientieren kann. Die wunderschöne Greta mit den traurigen Augen wünscht sich erfahrene, verständnisvolle und ruhige Menschen, die in einem ruhigen und beständigen Umfeld leben. Ein Haus mit sicher eingezäuntem Garten sind Voraussetzung für die Aufnahme von Greta. Wir danken der Patin Gaby L. für ihre Unterstüzung.
 
Wir suchen eine dementsprechend erfahrene Pflegestelle oder Adoptionsfamilie, die Geduld, Ruhe und Verständnis hat, Greta in der Eingewöhnungsphase souverän zu begleiten und vor allem anzuleiten. Artgerechte Auslastung, Spaziergänge in der Natur, Kontakt zu netten Artgenossen und Schmusezeit mit lieben Menschen werden dazu beitragen, dass Greta so ihre mehr als verdiente Chance bekommt, ein wunderbares Familienmitglied für Sie werden zu können. Wir bemühen uns gemeinsam mit dem spanischen Team, die Hunde gut kennenzulernen und ihr Verhalten im Tierheim zu beschreiben. Trotzdem können sich manche Hunde in der ersten Zeit in der neuen Familie, temporär anders im Verhalten zeigen als im Text beschrieben. Die Hunde müssen hier bei uns in Deutschland mit vielen neuen Eindrücken, fremden Hunden und unbekannten Menschen zurechtkommen und diese kennenlernen. Bitte geben Sie den Hunden immer die Zeit, die sie dafür brauchen! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Team - Wir beraten Sie sehr gerne unverbindlich und fordern gerne weitere Informationen in Spanien bei unserem Team vor Ort an.
 
Mehr aktuelle Videos zu Greta und unseren anderen Hunden finden Sie unter folgendem Link: Melanie Mangiafico Tierschutzverein ASPA friends e.V.

Anfrage zu:

Greta, Hündin

Angaben zur Person:

Ich suche ein Zuhause:

Jutta, Hündin (Galgo)

spanien jutta5_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

Zur Zeit gibt es keine aktuellen Termine! Alle Veranstaltungen ansehen

Hilf mit uns Galgos in Not!

Spende jetzt Futter für die spanischen Galgos

www.veto-tierschutz.de/Galgo




A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.



Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahund.de