hund_slideshow_news.jpg amor.jpg axel.jpg img_7697_-_kopie-1.jpg zweispanier.jpg

Nando gerettet und doch verloren

Liebe Aspa-Freunde und Leser,

dieser kleine junge Galgo streunte seit Tagen in Villarobledo umher, humpelnd und bereits sehr erschöpft wirkend. Das Team der Albergue konnte ihn einfangen und am Vorderbein wurde eine Fraktur vermutet. Nando wurde gleich in die Tierklinik gebracht. Völlig erschöpft ließ er alles ganz brav über sich ergehen. Das Röntgenbild zeigte eine Fraktur, allerdings war die Art der Fraktur gleich auffällig, so dass eine Biopsie entnommen wurde.


Das Ergebnis ist niederschmetternd- es ist eine pathologische Fraktur, sprich eine Fraktur infolge eines bösartigen Knochentumors. Das Bein muss nun amputiert werden. Wie viel Zeit dem zarten jungen Galgo jedoch noch bleibt, ist völlig ungewiss, vielleicht einige Wochen, vielleicht ein Jahr…. Die Prognose ist leider nicht gut. Eine endgültige Diagnose werden wir nach der Amputation haben. Das Team der Albergue ist sehr traurig, der kleine Mann hat sich sofort in ihre Herzen geschlichen. Er wohnt nun bei Rocio im Pflegestellenhaus.


Wir werden natürlich versuchen, unsere spanischen Tierschützer bei den Tierarztkosten zu unterstützen. Und vielleicht, auch wenn es noch früh ist daran zu denken, können wir dem kleinen Galgochen doch noch etwas Lebensfreude schenken, denn vielleicht finden wir eine Familie, die ihm für seinen viel zu kurzen Lebensweg noch ein Plätzchen mit ganz viel Liebe und Geborgenheit bieten kann.

Alle Bilder finden Sie in der Bildergalerie


Patient Nummer 2 ist der kleine Miki. Er hat seine Amputation gut überstanden und mit jedem Tag ist er wieder flotter unterwegs. Dass das Dreibeinchen trotz all der Qualen so viel Lebensfreude zeigt, ist so sehr bemerkenswert.



Und unser Dritter im Bunde, der kleine Saul. Auch er hat seine Operation gut überstanden und braucht nun viel Übung für sein teilweise noch leicht gelähmtes Beinchen (Folge der Fraktur mit Einblutung). Das Schönste wäre natürlich, dass er bald ein Plätzchen findet, sobald er ausreisefähig ist. Mit etwas Physiotherapie ist nämlich davon auszugehen, dass alles wieder gut wird. Der kleine Kämpfer ist nämlich ein ganz braver Patient.




Neues Leben

Damas Welpen wachsen und gedeihen. Auch wenn im ersten Moment bei so einem Schwung Welpen, Gefühle auch durchaus ein ganz klein bisschen gemischt sind- so viele Welpen, viel Verantwortung und immer die Frage: Werden sie alle ein schönes Zuhause finden, so schnell erfreuen sie aber auch wieder unser Herz-oder was meint Ihr?





Endlich sicher
Auch diese Galga, jetzt Noa genannt, hatte Glück. Auch sie streunte umher, verzweifelt nach Futter suchend und schon ziemlich abgemagert. Aber in ihrer Not ließ sie sich mit etwas Überredungskunst sichern und das weisse Engelchen mit roter Nase ist nun in Sicherheit und wird nun erstmal ordentlich gepäppelt.


Wie Ihr seht, sind unsere spanischen Tierschützer unermüdlich im Einsatz und Dank Eurer Hilfe und Unterstützung ist es möglich, all diesen vierbeinigen Seelchen zu helfen, sie zu versorgen, ihnen Schmerzen zu nehmen und ihnen zu einem neuen Leben zu verhelfen.


Dafür können wir nie genug danken


Eure Kirsten und das gesamte Aspa-Team

Ich suche ein Zuhause:

Currita, Hündin (Galgo )

spanien currita2_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

Zur Zeit gibt es keine aktuellen Termine! Alle Veranstaltungen ansehen

Hilf mit uns Galgos in Not!

Spende jetzt Futter für die spanischen Galgos

www.veto-tierschutz.de




A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.



Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahund.de