rundumdenhund_slide.jpg mia.jpg jagdhund.jpg amet.jpg cloe.jpg

Rund um den Hund

Ich suche ein Zuhause:

Lauri (Mischling)

spanien lauri6_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

02.06.2018

11 Uhr bis 18 Uhr

A.S.P.A. friends Tierschutzfest 2018

Stöckwiese 7 in 76467 Bietigheim bei Rastatt

Alle Veranstaltungen ansehen

Weitere Informationen:

A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.


Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion

Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahunde.de und www.gulahund.de


Aktion Schnüffelgärten

Aktion "Schnüffelgärten"

Wir machen mit! Hier sind alle Hunde erwünscht!

Das traurige Leben der Galgos in Spanien:

SWR Fernsehen - Landesschau: Tatjanas Tiergeschichten

Das SWR Fernsehen mit Tatjana Geßler und ihrer Hündin Fini war zu Gast bei unserer 2. Vorsitzenden Kirsten Berger.

Es wurde über die Galgos und das schreckliche Leid, welches diese Hunde in Spanien erfahren müssen, gesprochen.

Hilfe für Galgos, eine gequälte Hunderasse in Spanien -Bilder aus dem 'Making of' der Sendung Tatjanas Tiergeschichten.



Den aufgezeichneten Beitrag der SWR Landesschau Baden Württenberg Tatjanas Tiergeschichten - Hilfe für Galgos, eine gequälte Hunderasse können sie sich direkt unter diesem Link ansehen:

http://www.swr.de/landesschau-bw/tiergeschichten-hilfe-fuer-galgos-eine-gequaelte-hunderasse/-/id=122182/did=18089700/nid=122182/4a6jkd/index.html

 

oder bei Youtube:



Medizinische Besonderheiten des Galgo Espanol:

Blut- und Laborwerte beim Galgo Espanol

Fallbeschreibung:

 

Blutwerte beim Galgo

 

Vor kurzem rief mich meine Mitstreiterin Steffi völlig verunsichert an. Sie war mit ihrem Galgo beim Tierarzt wegen einer Routine-Blutuntersuchung gewesen. Am nächsten Tag rief dann der Tierarzt an und meinte- "sie möge doch gleich kommen, ihr Hund brauche dringend eine Infusion, da er völlig exsikkiert sei" (Exsikkose= Austrocknung, Abnahme des Körperwassers, zum Bsp. bei schwerem Durchfall). Steffi war irritiert, denn ihr Galgo erfreute sich bester Gesundheit, konnte über die Wiesen flitzen und hatte auch sonst keinerlei Symptome.

 

Was war passiert? Im Laborbefund zeigten sich erhöhte rote Blutkörperchen von 9,2 (normal 5,5- 8,5 mio/µl), daraus resultierend ein erhöhter Blutfarbstoff von 20,5 g/dl (normal 12-18) und somit auch ein erhöhter Hämatokrit von 55 % (normal 44-50).

 

Wie passte das zusammen? Windhunde sind in aller Regel gute Sportler, vor allem wenn sie gut gehegt, gepflegt und trainiert sind. Und wie es auch bei Leistungssportlern der Fall ist, steigt unter entsprechendem Training die Zahl der roten Blutkörperchen bis zu einer gewissen Grenze an, da die Erythrozyten die Sauerstoffträger sind. Daraus resultiert dann folgerichtig die Erhöhung vom Blutfarbstoff und vom Hämatokrit. Ihr Galgo war völlig gesund und es bedurfte keiner Therapie.

 

Werte beim Galgo/Greyhound

 

Erythrozyten ( auch als RBC- Red Blood Cells abgekürzt)-rote Blutkörperchen 7,4-9,0 (andere Rassen 5,5-8,8)

 

Hb (Hämoglobin= Blutfarbstoff) 19,0-21,5 (andere Rassen 12-18)

 

Hämatokrit (Verhältnis von festen zu flüssigen Blutbestandteilen) 55-65 (andere Rassen 37-55)

 

Leukozyten (als WBC= White Blood Cells)- weisse Blutkörperchen sind niedriger mit 3,5-6,5 (andere Rassen 6,0-17)

 

Thrombozyten- Blutplättchen niedriger 80.000-200.000 (andere Rassen 150.000-400.000)

 

Gesamteiweiß und Globuline niedriger TP 4,5 -6,0 (andere Rassen 5,4-7,8) Globuline 2,1-3,2 (andere Rassen 2,8-4,2)

 

Kreatinin (Nierenwert) erhöht (abhängig von der Muskelmasse) 0,8-1,6 (andere Rassen bis 1,0/1,2)

 

TSH- Schilddrüsenhormone niedriger 0,5-3,6 (andere Rassen 1,5-3,6) wobei bei Verdacht auf eine Unterfunktion der Schilddrüse (v.a. bei Hunden über 6-7 Jahren) eine Verlaufskontolle gemacht werden sollte.

 

Wichtig: die genannten Laborwerte sind Richtgrößen und müssen immer abhängig vom Labor und entsprechender Gerätetechnik interpretiert werden!

 

Ein Galgo-oder Greyhoundbesitzer sollte bei der Blutabnahme und bei der Interpretation der Blutwerte immer nochmal auf die Besonderheit der Rasse hinweisen! Idealerweise gibt das ein Labor auch an.

 

© Dr. K. Berger für A.S.P.A. e.V.


Organe- Besonderheiten des Galgo Espanol

Windhundebesitzer sollten sich auch mit den gesundheitlichen oder besser gesagt physiologischen Gegebenheiten des Windhundes auskennen. Allzu schnell wird fälschlicherweise beim Windhund eine Erkrankung angenommen.

Folgende Besonderheiten sind zu beachten:

 

Herz:

1-2/6 systolisches Geräusch auf der li Seite (infolge der vergrößerten Herzkammer und erhöhter Blutviskosität kommt es zu einer funktionellen Aortenstenose). Dies wird durch Aufregung und Erhöhung des Herzschlages (Tachykardie) noch verstärkt. Hier wird oft ein krankhaftes (pathologisches) Herzgeräusch diagnostiziert.

 

Der Windhund hat ein Sportlerherz (vergrößerte Kammer bei normalem Klappenschluss- und funktion, dickere Herzwand). Dadurch wird im Röntgenbild oftmals eine Herzvergrößerung festgestellt (die größere linke Herzkammer führt zu einem erhöhten vertebral heart score VHS) und damit zur falschen Diagnose.

 

Windhunde haben erhöhte Konzentrationen von Troponin I und pro BNP (Biomarker für Herzkrankheiten) im Blut. Der Windhund (ausser Irischer Wolfshund) hat rassenspezifisch einen leicht erhöhten Blutdruck. Infolge Aufregung beim Tierarzt kann der Blutdruck fälschlicherweise bis zu 30mmHg zu hoch gemessen werden. Beim Hund werden allerdings nicht die typischen Folgeerkrankungen wie beim Mensch beobachtet.

 

Ein untrainierter Windhund kann bei Maximalbelastung eine Herzfrequenz bis 300/min haben (im Vergleich Schlittenhunde 200/min). Beim Mensch würde das zum Kreislaufkollaps und Herzstillstand führen. Bereits nach 5-6 Wochen körperlichen Training (Voraussetzung Normalgewicht) hat sich der Organismus verändert (Herz, Lunge, Gefäße, Muskulatur). Die Pumpfähigkeit des Herzens verstärkt sich. Es kommt zu einer Größenzunahme des Herzens mit Verdickung der Herzwand, zu einer Vergrößerung der linken Kammer und Verbesserung des Rückflusses aus dem venösen Kreislauf. Wie beim Mensch kommt es also zu einer Verstärkung der Herzkapazität und Rückgang der Herzfrequenz!

 

Die Unregelmäßigkeit der Atmung nimmt zu. Das nennt man auch respiratorische Arrhythmie. Bei Einatmung (Inspiration) kommt es zur Frequenzzunahme, bei Ausatmung (Exspiration) zur Frequenzabnahme. Der Windhund braucht bei kurzer Maximalanstrengung v.a. Glukose, das er aus im Muskel gelagerten Glykogen mobilisiert. Dabei wird Milchsäure angesammelt, was bei Überbelastung zu Muskelkrämpfen führen kann.

 

Leber:

Die Konzentration des Leberzytochrom P450 ist niedriger, daher kann es zu unregelmäßigen Metabolismus von Medikamenten kommen

 

Blutgerinnung:

Der Windhund hat eine erhöhte postoperative Blutungsneigung ohne das hämostasiologische Veränderungen nachgewiesen werden konnten, sprich die Ursache ist bisher unbekannt.

 

Das Osteosarkom:

Hunde mit langen Röhrenknochen haben ein höheres Risiko für ein Osteosarkom (bösartiger Knochentumor). Die Hauptlokalisationen sind folgende:

  • proximaler Humerus (Schulter)
  • distaler Femur

  •  proximale Tibia (proximal bedeutet körpernah, distal körperfern)

Sehr selten ist der proximale Femur bei andern Hunderassen betroffen, diese Lokalisation findet man gehäuft beim Windhund (Greyhound, der Galgo wird auch als spanischer Greyhound bezeichnet). Greyhounds haben keine Hüftdysplasie! Bei Hüftbeschwerden sollte immer sicher ein Osteosarkom ausgeschlossen werden.

 

Wichtig: eine Frühkastration erhöht bei großen Hunden wesentlich das Risiko für ein Osteosarkom.


Buchtipps zum Thema Galgo Espanol:

Windhundbuch

Windhunde aus Spanien
Vom Jäger zum Familienhund

von Inga Böhm und Karin Dohrmann

Kynos Verlag

 

Dieses Buch beschreibt sachlich und umfassend die Art der Jagd sowie die Haltungs- und Lebensumstände der Hunde in Spanien und gibt damit wertvolles, zum Verständnis wichtiges Hintergrundwissen für das Zusamenleben mit diesen wunderbaren Hunden. Aufbauend darauf werden konkret, gut umsetzbare Tipps zur Erziehung und "Integration" eines Galgos in sein neues Leben gegeben.


Where Hunting Dogs Rest
von Max Houghton und Martin Usborne

Kehrer Verlag

 

Ein Buch, welches das Schicksal der spanischen Jagdhunde, insbesondere der Galgos illustriert und auf einzigartige Weise zeigt. Einerseits das Elend und andererseits Anmut sowie Schönheit der Hunde werden auf den Fotos dargestellt.

Das Buch zeigt sehr eindrückliche Fotos und verdeutlicht die Zustände unter denen diese Hunde in Spanien leben.