hund_slideshow_news.jpg amor.jpg axel.jpg img_7697_-_kopie-1.jpg zweispanier.jpg

Ich suche ein Zuhause:

Mar (Boxer Doggen-Mischling)

spanien mar7_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

26.08.2017

10 Uhr bis 18 Uhr

Windhundfest Darmstadt

64293 Darmstadt

Alle Veranstaltungen ansehen

Weitere Informationen:

A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.


Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion

Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahunde.de und www.gulahund.de


Aktion Schnüffelgärten

Aktion "Schnüffelgärten"

Wir machen mit! Hier sind alle Hunde erwünscht!

Wieder einmal eine Notoperation in Spanien

Als das spanische Team am Freitag zur Albergue kam, war die Überraschung nicht groß als sie einen angebundenen Hund am Tor vorfanden. Aber was sie dann entdeckten war wieder einmal sehr traurig. Er hatte einen Bruch am linken Hinterbein, konnte kaum laufen und jammerte vor Schmerzen. Der liebe Kerl wurde direkt in die Tierklinik gebracht und es wurde eine Notoperation durchgeführt. Die Tierärztin meinte, der Bruch sei sicherlich schon ein paar Tage alt gewesen, konnte aber in der Operation gut gerichtete werden. Jetzt hoffen wir natürlich für den lieben Burschen, das er schnell wieder auf dei Beine kommt.

 

Es wurden nur schnell Handyfotos nach der Operation gemacht, denn in solchen Notsituationen fehlt einfach die Zeit und die Manpower für gute Fotos. Der nette Rüde, der nun Luca heißt, erholt er sich erst einmal von der Operation in einer Pflegestelle. Wir werden euch auf dem laufenden halten.

 


UPDATE 09.2016

Lukas Rubik ist leider aufgrund einer schweren Infektion, wenige Wochen nach der zweiten Operation, in Spanien verstorben. Die massiven Eingriffe hat sein Körper nicht gut vertragen und er hat es leider nicht geschafft trotz ärztlicher Hilfe. Run free Lukas- nun bist du frei für immer

 

Möchtet ihr ihm helfen ? Dann könnt ihr das sehr gerne mit dem Vermerk OP Kosten Spanien Hunde  HIER

 

 Auch ist die Gesamtsituation in der Albergue wieder einmal nicht sehr einfach, denn jeden Tag wartet wahnsinnig viel Arbeit!

 

Zu dritt versorgen sie um die 150 Hunde - das heißt täglich füttern, reinigen, Wasser geben, Medikamente verabreichen und Verbände wechseln. Und das Ganze ohne Strom oder fliessendes Wasser- in der Albergue muss alles mit Handarbeit erledigt werden und das ist schwere körperliche Arbeit für die Mädels. Wasser gibt es nur aus einem Wasserspeicher und muss mit Eimern in alle Zwinger gebracht, Futter muss in Schubkarren zu jedem Zwinger gefahren, Futter- und Wasserschüsseln gereinigt, der Boden von Kot und Urin befreit und die Schlafstätten kontrolliert bzw. gereinigt werden. Ausbesserungsarbeiten an Zäunen, Katzentests, Tierarztbesuche, neue Hunde aufnehmen und neue Zwinger vorbereiten kommt da oftmals täglich dazu...

 

Jeden Tag- 365 Tage im Jahr...

 

Lukas ist momentan ein paar Wochen im Urlaub bei Freunden, daher sind Cari und Pepi in der Woche alleine mit einer Aushilfe. Und am Wochenende versorgt Encarna mit einer anderen Aushilfe die Hunde, da Pepi und Cari die eigene Familie sowie Haus und Hof  versorgen und die Verwaltungsarbeit und Einkäufe für die Albergue erledigen müssen. Auch stehen am Wochende oft Operationen und Kastrationen an, die Welpen müssen mehrfach täglich versorgt und die Transporte vorbereitet werden.

 

Wieviel Arbeit dieses Team aus drei Frauen um die 60 Jahre hat können wir uns kaum vorstellen. Wir sind unendlich stolz auf diese besonderen Menschen, die tagtäglich gegen die Wiedrigkeiten ihrer Arbeit ankämpfen, soviel Leid und Not ertragen müssen und trotz allem weiter ihren Tierschutzweg gehen...

 

Und nebenher noch Haus und Höfe versorgen ( Cari hat alleine mehrere Katzen, 20 bis 25 Hunde, Ponys - alles Notfälle), sich teilweise um ihre alten Eltern kümmern, Kinder und Enkelkinder versorgen.... und das im ländlichen Spanien wo der moderne Mann, der bei der Versorgung des Haushaltes hilft,  noch nicht angekommen ist.

 

Hut ab vor soviel Frauenpower ! Wir sind sehr froh mit eurer Hilfe diesen wunderbaren Menschen, die sich tagtäglich für die Hunde aufopfern ohne dafür nur einen Cent zu bekommen, unterstützen zu dürfen.

Wir danken euch in deren Namen von Herzen.