hund_slideshow_news.jpg amor.jpg axel.jpg img_7697_-_kopie-1.jpg zweispanier.jpg

Ich suche ein Zuhause:

Wickie, Rüde (Settermischling)

spanien wickie2_aspa_frontpicmask.jpg

Mehr Infos über mich

Veranstaltungen:

22.10.2017

11.30 Uhr

A.S.P.A.friends-Spaziergang am Waldsee/ Halde Rheinpreussen bei Duisburg

Parkplatz in der Nähe der Orsoyer Allee 45 in 47199 Duisburg

29.10.2017

11 Uhr bis 14 Uhr

A.S.P.A. friends Spaziergang im Teufelsmoor in Hambergen

Treffpunkt Mullstraße 21, 27729 Hambergen

Alle Veranstaltungen ansehen

Weitere Informationen:

A.S.P.A friends e.V.

Geprüfte Organistaion

mit Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz.


Damit wir überall gern gesehen sind!


Aktion

Aktion "Gelber Hund"

mehr Infos dazu gibt es auf den Internetseiten der Initiatoren unter: www.gulahunde.de und www.gulahund.de


Aktion Schnüffelgärten

Aktion "Schnüffelgärten"

Wir machen mit! Hier sind alle Hunde erwünscht!

Der kleine Ratanero Rüde Abraham hat seine OP gut überstanden

Ratanero-Rüde Abraham wurde nach seiner Ankunft in seiner deutschen Pflegestelle beim Tierarzt untersucht, da er ab und zu humpelte. Das Bein wurde damals geröntgt und die Diagnose lautet einseitige Patellaluxation Grad 3.

 

Patellaluxation bedeutet: Die Verlagerung der Kniescheibe nach innen oder nach außen aus der Rinne am Oberschenkel. Die Verlagerung kann vorübergehend oder dauerhaft sein. Häufig ist sie mit einer Fehlstellung der Gliedmaße verbunden.

Die Patellaluxation kann sowohl angeboren, als auch nach einer Verletzung auftreten und ist eine der häufigsten Lahmheitsursachen bei kleinwüchsigen Hunderassen. Die Kniescheibe verrutscht dann meistens nach innen.

Grad 3 : Die Patella bleibt meistens verlagert, kann jedoch zurückverlagert werden, luxiert aber sofort wieder. Die Patienten können einen Stellungsfehler der Gliedmaße aufweisen und zeigen eine variierende Lahmheit vom gelegentlichen Hüpfen bis zu einer dauerhaften Stützbeinlahmheit mit Laufen auf drei Beinen.

 

Abraham wurde am 22.12.15 an seiner einseitigen Patellaluxation operiert und hat die Operation gut überstanden. Jetzt bekommt er noch Physiotherapie, um ganz schnell wieder richtig fit zu sein. Der hübsche und liebe Kerl sucht natürlich noch ein Zuhause. Schaut ihn euch doch mal HIER an...

 

Abrahams OP mussten wir aus dem Vivo Sparschwein finanzieren, da für den kleinen Kerl fast gar keine Spenden eingegangen sind. Jetzt wird auch noch die Physiotherapie zu buche schlagen und diese wollen und werden wir ihm natürlich ermöglichen. Vielleicht möchtet ihr uns helfen, das VIVO Sparschwein wieder etwas aufzufüllen damit jedem Notfall direkt und ohne Problemem geholfen werden kann- so wie jetzt der kleinen Kessy oder dem  lieben Abraham wie sovielen Hunden davor. Dafür wären wir euch im Namen der Hundenasen von ganzem Herzen dankbar.